Labor-Ringversuch

für partikuläre Messsysteme
nach VDA 19 Teil 1


Nächste Durchführung:

März - Juni 2018

 

Flyer herunterladen (PDF ~1MB) >>

Anmeldeformular herunterladen (XLSX / Excel) >>

Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an info(at)cec-leonberg.de zurück.

Was ist ein Labor-Ringversuch?

Ein Labor-Ringversuch ist eine Methode der externen Qualitätssicherung für Messsysteme. Es werden identische Vergleichsproben mit den gleichen Abläufen, aber unterschiedlichen Messsystemen untersucht. Der Vergleich der Ergebnisse erlaubt es, Aussagen über die Messqualität der beteiligten Messsysteme zu treffen.

Warum Labor-Ringversuche?

Betriebseigenen Laboratorien wird empfohlen im Rahmen ihres Qualitätsmanagementsystems regelmäßig ihre Messsysteme überprüfen zu lassen und dies gemäß DIN EN ISO 9001 in ihr Qualitätsmanagementhandbuch mit aufzunehmen.

Für akkreditierte Prüflabore ist es Pflicht, im Rahmen staatlicher Zulassungsverfahren regelmäßig an Labor-Ringversuchen teilzunehmen. Gemäß der Norm DIN EN ISO/IEC 17025 wird sogar jährlich eine Teilnahme gefordert. So soll die Qualität ihrer Ergebnisse gesichert und ihre Kompetenz belegt werden.

Wie viel kostet die Teilnahme?

Die Gebühr für ein Messsystem, das sich am Labor-Ringversuch beteiligen will, beträgt 550 Euro*, für CEC-Mitglieder 300 Euro*. Weitere teilnehmende Messsysteme erhalten einen Rabatt. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit uns in Verbindung.

Wann wird der Labor-Ringversuch durchgeführt?

Zunächst werden zwei Labor-Ringversuche pro Jahr angeboten. Ein Labor-Ringversuch startet, sobald 40 Messsysteme gemeldet sind. Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig anzumelden.

 

Wie funktioniert der Labor-Ringversuch?

  1. Ein Laboratorium meldet seine verschiedenen Messsysteme*, unabhängig vom Hersteller, für den Labor-Ringversuch an. 
  2. Dem Laboratorium wird im Rahmen des Labor-Ringversuchs ein Testfilter zur Verfügung gestellt, welcher pro angemeldetes Messsystem nach der Standardanalyse der VDA 19 Teil 1 geprüft wird.
  3. Die vorhandenen Daten aller Teilnehmer werden von dem unabhängigen Anbieter Cleaning Excellence Center vertraulich ausgewertet
  4. Jeder Teilnehmer erhält für jedes angemeldete Messsystem einen anonymisierten Ergebnisbericht, bei dem er seine eigenen Ergebnisse mit denen der anderen vergleichen kann. 
  5. So wird der Teilnehmer befähigt, potentielle Schwachstellen zu erkennen und zu beseitigen.
  6. Jedes erfolgreich teilgenommene Messsystem erhält eine CEC-Plakette, die Auditoren sofort erkennbar macht, wann der letzte Labor-Ringversuch an diesem Messsystem durchgeführt wurde. 

* Ein Messsystem ist im Labor-Ringversuch des Cleaning Excellence Centers definiert als ein lichtoptisches Messinstrument und der Person, welche die manuelle Nachkontrolle durchführt. Für den Labor-Ringversuch sind Stereo-Mikroskopie-Systeme, Zoom-Mikroskopie-Systeme, Material-Mikroskopie-Systeme und Flachbettscanner zugelassen. 

Das Messinstrument muss die erforderlichen Voraussetzungen zur vollständigen Durchführung der Standardanalyse der VDA 19 Teil 1 mit sich bringen. So wird sichergestellt, dass die Labor-Ringversuche herstellerunabhängig und gemäß VDA 19 Teil 1 durchgeführt werden. 

Pressemitteilungen


Ein Plus für Qualität und Sicherheit

Pressemitteilung vom 16.06.2016

Das Cleaning Excellence Center (CEC) Leonberg bietet seit kurzem einen unabhängigen Labor-Ringversuch für partikuläre Messsysteme nach VDA 19 Teil 1 für betriebseigene und akkreditierte Prüflabore an. [...]

vollständige Pressemitteilung herunterladen (PDF) >>


Vergleichsprüfung für partikuläre Messsysteme

Pressemitteilung im Journal für Oberflächentechnik (JOT) Spezial: Industrielle Teilereinigung (Ausgabe 14/2017)

Die zweimal jährlich vom Cleaning Excellence Center durchgeführten Labor-Ringversuche für partikuläre Messsysteme nach VDA 19.1 [1] ermöglichen Laboratorien, ihre Messergebnisse durch einen unabhängigen Anbieter und anonymisiert miteinander zu vergleichen und eine qualitative Aussage über die eigene Messqualität zu erhalten. [...]

vollständige Pressemitteilung herunterladen (PDF) >>


Labor-Ringversuch für partikuläre Messsysteme in der Praxis

Pressemitteilung in der WOTech (Ausgabe 10/2017)

Die Prüfung der Sauberkeit nach VDA 19 stellt für zahlreiche Bauteile ein wichtiges Verfahren der Prozesskette zur Herstellung von Produkten dar. Für den Beleg der Prozesssicherheit des Verfahrens werden regelmäßig Ringversuche der eingesetzten Messsysteme bei Prüf- und Betriebslaboratorien durchgeführt. Von den 23 geprüften Messsystemen [...]

 vollständige Pressemitteilung herunterladen (PDF) >>

Bisherige Teilnehmer


  • Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG
  • Analytik Aurachtal GmbH
  • Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG
  • Benseler Entgratungen GmbH & Co. KG
  • Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
  • Bystronic Laser AG
  • CasoCleanCheck GbR
  • CleanControlling GmbH
  • Conti Temic microelectronic GmbH
  • Continental Teves AG & Co. oHG
  • Daimler AG
  • DHD Technology GmbH & Co. KG
  • Dr. O.K. Wack Chemie GmbH
  • Ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG
  • Gläser GmbH
  • Hoeckle GmbH
  • Hydac FluidCareCenter GmbH
  • Jomesa Messsysteme GmbH
  • LPW Reinigungssysteme GmH
  • Modine Europe GmbH
  • Olympus Soft Imaging Solutions GmbH
  • Probamus Werkstofflabor GmbH
  • Quality Analysis GmbH
  • RIO GmbH
  • Strabag Proberty and Facility Services GmbH
  • TecClean GmbH
  • Thyssenkrupp Presta Mülheim GmbH
  • TU Dortmund, Institut für Produktionssysteme
  • ZF Friedrichshafen AG